Was wollen eigentlich die Piraten? Bruno Kramm, Spitzenkandidat der Piratenpartei, erklärt es uns  im Video-Interview mit  jungen Berliner Muslimen von JUMA

z
Ich möchte gerne als Deutschlehrerin arbeiten, aber mit dem Kopftuch ist es schwer, einen Job zu finden. Wie sehen Sie denn eine Überarbeitung des Berliner Neutralitätsgesetzes?

JUMA: Ich möchte gerne als Deutschlehrerin arbeiten, aber mit dem Kopftuch ist es schwer, einen Job zu finden. Wie sehen Sie denn eine Überarbeitung des Berliner Neutralitätsgesetzes?

Wir sind natürlich der Meinung, dass jeder tragen soll und sich so darstellen soll, wie er möchte.

Ich würde gerne wissen, wie wollen Sie dazu beitragen, die Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt zu entschärfen?

JUMA: Ich würde gerne wissen, wie Sie dazu beitragen möchten, die Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt zu entschärfen?

Wohnraum wird in Berlin immer Spekulationsmasse sein, deshalb müssen wir davon so viel wie möglich in öffentlichen Besitz zurück bringen.

Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Ich besitze aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Ich besitze auch keine weitere europäische Staatsbürgerschaft. Meine Frage wäre: Wie stehen Sie zum Wahlrecht für nicht EU-Bürger?

JUMA: Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Ich besitze aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. … Meine Frage wäre: Wie stehen Sie zum Wahlrecht für nicht EU-Bürger?

Wir als Piraten sind davon überzeugt, dass jeder Mensch, der in dieser Gesellschaft teilnimmt, … auch ein Wahlrecht hat. Demokratie kann nicht früh genug gelernt werden, deswegen sind wir auch für ein Wahlrecht ab Kindesalter.

Ich würde gerne wissen, wie Sie sich für eine bessere soziale Durchmischung in den Berliner Bezirken einsetzen wollen?

JUMA: Ich würde gerne wissen, wie Sie sich für eine bessere soziale Durchmischung in den Berliner Bezirken einsetzen wollen?

Muslime sind in Europa wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Der Islam gehört zu Deutschland. Ganz genauso wie das Christentum und all die anderen Kulturen, die die Vielfalt unserer Welt ausmachen.

Wir Muslime sehen uns als Teil der deutschen Gesellschaft, jedoch denken viele, dass man nicht gleichzeitig deutsch und muslimisch sein kann. Was sagen Sie dazu:

JUMA: Wir Muslime sehen uns als Teil der deutschen Gesellschaft, jedoch denken viele, dass man nicht gleichzeitig deutsch und muslimisch sein kann. Was sagen Sie dazu?

Wir müssen die Milieus… so schützen, wie sie sind. Das ist die Vielfalt von Berlin und gerade die bunte Durchmischung, die immer in Berlin geherrscht hat, hat dafür gesorgt, dass wir dieses lebensechte fantastische Berlin haben, in dem wir auch alle Zuhause sein wollen.

Die AfD steht nicht gerade für Vielfalt und Verständigung in der Gesellschaft. Wie wollen Sie sich dafür einsetzen und vor allem, wie möchten Sie politisch mit der AfD umgehen?

JUMA: Die AfD steht nicht gerade für Vielfalt und Verständigung in der Gesellschaft. Wie wollen Sie sich dafür einsetzen und vor allem, wie möchten Sie politisch mit der AfD umgehen?

Man muss das Wahlprogramm der AfD dekonstruieren und zeigen, wie schwachsinnig es ist. … wenn man sich die Lebensrealität … anschaut im Vergleich zu dem, was die AfD im Programm stehen hat… das funktioniert nicht miteinander.